Monthly Archives: Januar 2014

Auch verlieren kann schön sein





Auch verlieren kann schön sein

Ein Mann kam spät nachts von einem Pokerspiel nach Hause und fand seine hässliche Harpyie von Frau vor, die mit einem Nudelholz in der Hand auf ihn wartete.

Wo zur Hölle bist du gewesen?” fragte sie.

Du musst alle deine Sachen packen Schatz” antwortete er prompt. “Ich habe dich gerade in einem Kartenspiel verloren”.

Wie hast du denn das geschafft?”

Es war gar nicht so einfach, ehrlich. Ich musste sogar mit einem Royal Flush aufgeben”.

Poker Notruf





Poker Notruf

Beim Chefarzt klingelt zu Hause das Telefon.

Er nimmt ab.

Sein Kollege aus der Klinik ist dran und sagt: „Wir brauchen noch einen fünften Mann zum Shorthanded-Pokern!“

Ich komme sofort!“

Als er sich anzieht, kommt seine Frau herein und fragt: „Ist es ernst?“

Ja, ein Notfall! Es sind schon vier Ärzte vor Ort!“

Kleiner Max lernt Zählen





Kleiner Max lernt Zählen

Der kleine Max wird vom Lehrer gefragt, ob er zählen könne.

Max antwortet: „Natürlich, mein Vater hat es mir beigebracht!“

Der Mathelehrer zweifelt daran und beschließt Max zu prüfen.
Was kommt nach der Drei, Max?“
Vier“ antwortet Max ohne zu zögern.
Prima“ sagt der Lehrer.
Und was kommt nach der Sieben?“
Acht!“
Sehr gut! Dein Vater ist bestimmt stolz auf dichWeißt du auch schon was nach der Zehn kommt?“ fragt der Lehrer.
Na klar!“ antwortet Max: „Der Bube!“

Auch Kinder spielen Poker





Auch Kinder spielen Poker

Der Postbote läuft am Haus #36 vorbei und sieht durchs Fenster wie eine Gruppe Kinder Bourbon trinken und um ordentliche hohe Summen Poker spielen.

Er klingelt und ein 6-jähriger Junge mit Karten in der Hand und einer Zigarre im Mund öffnet die Tür…

Der Postbote fragt ihn, ‚Sind deine Eltern zuhause?

Der Junge Antwortet, „WAS ZUR HÖLLE GLAUBST DU DENN?“

Nicht immer auf die innere Stimme hören





Nicht immer auf die innere Stimme hören

Es gibt einen Typen, der lebt in Ohio. Eines Morgens hört er eine Stimme in seinem Kopf.
Die Stimme sagt,
Gib deinen Job auf, verkauf dein Haus, nimm all dein Geld und geh nach Las Vegas.“
Er ignoriert die Stimme.
Später im Verlauf des Tages hört er die Stimme wieder.
Gib deinen Job auf, verkauf dein Haus, nimm all dein Geld und geh nach Las Vegas.“
Wieder ignoriert er die Stimme.
Bald hört er die Stimme jede Minute.
Gib deinen Job auf, verkauf dein Haus, nimm all dein Geld und geh nach Las Vegas.“
Er hält es nicht mehr aus. Er glaubt der Stimme.
Er gibt seinen Job auf, verkauft sein Haus, nimmt sein ganzes Geld und fliegt nach Las Vegas.
Sobald er aus dem Flugzeug aussteigt, sagt die Stimme zu ihm, „Geh zum
Rio Casino
.“
Er geht zum Rio Casino.
Die Stimme sagt, „Kauf für dein Geld eine World-Series-of-Poker (WSOP)
Eintrittsgebühr.

Er nimmt seine ganzen $10.000 und bezahlt die Eintrittsgebühr für die WSOP.
Er geht zum festgesetzten Turniertisch.
Die erste Hand wird ausgeteilt und der Typ bekommt AsAd.
Die Stimme sagt, „Geh All-In.“
Er legt seine ganzen $10.000 in den Pot.
Drei Spieler gehen mit.
Der Dealer legt den Flop hin, der Jh10h9h ist.
Die Stimme sagt: „Scheiße„! 

Der Rabbi, der Pfarrer und der Priester





Der Rabbi, der Pfarrer und der Priester

Ein Rabbi, ein Pfarrer und ein Priester spielen Poker, als die Polizei das Spiel durch eine Razzia unterbricht.

Der Wachtmeister fragt den Priester: “Vater Murphy, haben Sie ein Glücksspiel gespielt?”

Der Priester richtet seine Augen zum Himmel und flüstert, “Herr vergib mir, was ich jetzt gleich tun werde”.

Zum Wachtmeister sagt er dann “Nein, Herr Wachtmeister, ich habe kein Glücksspiel gespielt.”

Der Wachtmeister fragt dann den Pfarrer: “Pastor Johnson, haben Sie ein Glücksspiel gespielt?”

Wieder, nach einer Bitte zum Himmel auf Vergebung antwortet der Pfarrer “Nein, Herr Wachtmeister, ich habe kein Glücksspiel gespielt”.

Als er sich zum Rabbi dreht fragt der Wachtmeister wieder: “Rabbi Goldstein, haben Sie ein Glücksspiel gespielt?”

Der zieht die Schultern hoch und antwortet: “Mit wem?”

Der Tote Poker Spieler





Der Tote Poker Spieler

Sechs Typen spielen Poker. Als Schmitt $500 in einer einzigen Runde verliert, schlägt er sich auf die Brust und fällt tot um.
Sie erweisen Ihrem gefallenen Kameraden Respekt und die anderen Fünf beenden das Spiel und stehen auf.
Robert schaut herum und fragt: “Und nun, wer sagt es nun seiner Frau?” Sie ziehen Strohhalme. Meyer, der immer verliert, zieht den kürzesten.
Sie sagen ihm er solle diskret sein, behutsam, er solle die schlimme Situation nicht noch schlimmer machen, als sie schon ist.

 

Meine Herren! Diskret? Ich bin der diskreteste Mann, den ihr je gesehen habt. Diskretion ist mein zweiter Name, also lasst mich nur machen.”
Meyer geht rüber zu Schmitts Haus, klopft an die Tür und die Frau fragt ihn, was er möchte.
Meyer sagt, “Ihr Ehemann hat $500 beim Kartenspiel verloren.”

 

Da brüllt sie: “SAG IHM ER SOLL TOT UMFALLEN!”
Meyer sagt: “Ich werde es ihm sagen.”

Du weißt dass du einen schlechten Lauf hast wenn…





Du weißt dass du einen schlechten Lauf hast wenn…

  1. Der Tischnachbar dir immer wieder sagt wo der Geldautomat ist
  2. Du ein Käsebrot für €1.10 bestellst und wenn die Kellnerin es dir bringt, du kein Geld mehr hast um dafür zu bezahlen.
  3. Du jemanden anschreist weil er deinen Preflop Raise mit Q-J (suited) gecallt hat
  4. Du an einem Abend nur drei Sätze von dir gibst: ‘Schönes Blatt’, ‘Gut gespielt’ und ‘Mehr Chips’!
  5. Die nette alte Dame mit einem großen Haufen (deiner) Chips dich fragt ob du hier öfter spielst.

Fünf Anzeichen dafür, dass du zu viel Poker spielst…





Fünf Anzeichen dafür, dass du zu viel Poker spielst…

  1. Du kannst innerhalb von drei Sekunden €10.00 in 20 Cent Münzen in 10 Stacks von je 5 Münzen stapeln.
  2. Du schreist „Ship it!“ jedes Mal wenn du am Geldautomaten Geld abhebst.
  3. Wenn Du bei allem was du kaufst ausrechnest, wie viele BBs das jetzt kostet.
  4. Deine Kinder Check und Raise heißen
  5. Du hast solch einen schlechten Tag beim Hold’em erwischt dass du dich entscheidest eine Pause einzulegen…und Omaha spielst

Ein Ehepaar war zu einer Faschingsparty eingeladen.





Ein Ehepaar war zu einer Faschingsparty eingeladen. Die Frau hatte jedoch starke Kopfschmerzen und sagte ihrem Mann, dass er alleine auf die Party gehen solle. Eigentlich wollte er, dass sie mitkommt, aber am Ende beschloss er, doch alleine zu gehen. Die Frau nahm eine Schmerztablette und legte sich ins Bett. Nach einer Stunde wachte sie auf und die Kopfschmerzen waren weg. Da es noch nicht spät war, beschloss sie, doch noch auf die Party zu gehen. Da ihr Mann ihr Kostüm nicht kannte, stellte sie sich vor, dass es lustig sein koennte, ihren Mann ohne dessen Wissen zu beobachten.

Schon kurz nachdem sie auf der Party angekommen war, entdeckte sie ihren Mann auf der Tanzfläche. Er liess keine Gelegenheit aus, mit Frauen zu tanzen, sie anzufassen und zu kuessen. Sie schlaengelte sich zu ihm und machte ihn ziemlich eindeutig an. Sofort ging er darauf ein. Sie liess ihn gewähren, denn sie war ja seine Ehefrau. Schließlich flüsterte er ihr ein eindeutiges Angebot ins Ohr. Sie stimmte zu und so verzogen sie sich ins Auto und hatten wilden Sex miteinander. Kurz vor der Demaskierung um Mitternacht verabschiedete sie sich, ging nach Hause und versteckte das Kostüm.

Gespannt wartete sie im Bett auf ihn. Als er nach Hause kam, fragte sie ihn, wie die Party gewesen sei. Er antwortete: „Ach, nichts besonderes. Du weißt ja, wenn du nicht dabei bist, kann ich mich sowieso nicht so recht vergnügen.“ „Hast Du viel getanzt?“ fragte sie ihn. Er: „Nein, kein einziges Mal. Als ich angekommen bin, habe ich Peter, Thomas und noch ein paar andere Kumpel getroffen. Wir haben uns ins Hinterzimmer zurückgezogen und den ganzen Abend Poker gespielt. Ich bin nicht ein einziges Mal aus dem Zimmer raus. Aber Du wirst nicht glauben, was dem Typen passiert ist, dem ich mein Kostüm geliehen habe …“